Simultan-Trocknung Plus

Projektbeispiel Rijeka

 

Anhand eines Projektbeispiels zeigt sich die nachhaltige Wirkung der Simultan-Trocknung Plus mit Wirkstoff-Einbringung:

  • Objekt: Freitzeit- und Veranstaltungshalle in Rijeka
  • Trocknungsfläche: 850 m²
  • Ursache des Schadens: Eingedrungens Oberflächenwasser
  • Keimbelastung vor Trocknungsbeginn: Bei einer Keim-Messung vor Trocknungsbeginn wurden 430 KBE* gemessen (unbedenklicher Grenzwert = 110 KBE*)
  • Maßnahmen:  Simultan-Trocknung Plus
    Druck/Vakuum-Technik mit 27 Luft-Trocknungs-Turbinen und gleichzeitige Einbringung eines Hygiene-Wirkstoffes im Impulsverfahren durch die Trocknungsanlage. Der Hygiene-Wirkstoff ist auf Polymer-Basis und völlig unbedenklich für Umwelt und Menschen.
  • Das Ergebnis:
    Keim-Messung direkt nach der Trocknung 2011: Unbelastet
    Keim-Messung 2012: Unbelastet
    Keim-Messung 2013: Unbelastet

Trotz massiver Belastung des Gebäudes durch nutzungsbedingte Kondensfeuchtigkeit ist in den getrockneten Hohlräumen bis dato keine Bildung von Mikroorganismen festzustellen. Selbst 2 Jahre nach der Simultan-Trocknung ist eine nachhaltige Wirkung des Hygiene-Wirkstoffes nachgewiesen.

*KBE: Keimbildende Einheit