Die Funktionsweise der Bautrocknung

 

Wie funktioniert die Gebäudetrocknung bei Neubauten?

Ein Gebäudetrockner reduziert durch seine Betriebsweise den Wassergehalt der umgebenden Raumluft. Die trocknenden Luftschichten wiederum haben das Bestreben sich mit Feuchtigkeit zu sättigen. Dadurch entzieht die getrocknete Luft der Bausubstanz kontinuierlich den überschüssigen Wasseranteil. Dieser Vorgang wiederholt sich so lange, bis der gewünschte Trocknungsgrad erreicht ist. Bei Entfeuchtungsgeräten mit entsprechender Steuerungseinheit funktioniert dies automatisch.

Die Kompakt-Bautrockner arbeiten im Umluftbetrieb -  Fenster und Türen müssen daher geschlossen bleiben.